Für Kinder ist ein erlebter kleinerer Schmerz bei geringfügigen Unfällen akzeptabel und eine wichtige Lernhilfe. Hierunter fallen auch Quetschungen, Prellungen oder gebrochene Gliedmaßen. Dadurch entwickeln Kinder frühzeitig ihr Selbstschutzverhalten und lernen Gefahren sicher einzuschätzen. Bedenklich wird es für Kinder dann, wenn sie eine Gefahr nicht erkennen können. Man spricht dann von unkalkulierbaren Risiken. Darunter fallen verdeckte Gefahren, die auf technische Mängel zurückzuführen sind.

Spielplatzkontrolle

Spielplatzkontrollen werden durch unsere qualifizierten Mitarbeiter ausgeführt.

Spielplatzsicherheit ist Pflicht

 

Der Gesetzgeber hat geregelt, dass Spielplatzeigentümer im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht für die technische Sicherheit auf ihren Anlagen verantwortlich sind. Nach der Spielplatzgerätenorm DIN EN 1176 wird der Aufbau eines Sicherheitsmanagements gefordert. Dazu gehören die regelmäßige Spielplatzkontrolle bzw. Spielplatzprüfung. Mit folgenden Leistungen unterstützen wir Sie:

 

Visuelle Routine-Inspektion (tägliche bis wöchentliche Spielplatzkontrolle)

erfassen bzw. beseitigen aller offensichtlichen Gefahrenquellen durch z. B. Vandalismus, Witterungseinflüsse oder Benutzung

Inspektionsinhalte sind u.a. Sauberkeit der Anlage, Bodenfreiheit, Beschaffenheit der Bodenoberfläche, freiliegende Fundamente,

   scharfe Kanten, fehlende oder vorstehende Teile, übermäßiger Verschleiß beweglicher Teile, Stabilität der Geräte

Erstellung eines bebilderten Zustands- und Mängelberichtes

Operative Inspektion (Spielplatzkontrolle alle 1-3 Monate oder nach Vorgabe des Herstellers)

Detaillierte Inspektion zur Überprüfung der Betriebssicherheit und der Stabilität der Anlage

Überprüfung der Verschleißteile

Überprüfung der Verbindungsteile, Schrauben und Gelenke

Jährliche Hauptinspektion bzw. Spielplatzprüfung

Feststellung des allgemeinen betriebssicheren Zustandes der Geräte , Fundamente und Oberflächen und des gesamten Platzes

Hauptaugenmerk liegt auf korrekter Umsetzung aller im Laufe des Jahres erbrachten Leistungen (z. B. Wartungsarbeiten,

   Reparaturen) bezüglich der Anlagen-Sicherheit

Erfassung aller Veränderungen an der Anlagen-Sicherheit durch Witterungseinflüsse, Vorliegen von Korrosion oder Verrottung

 

Spielplatzkontrolle, Spielplatzsicherheit und Spielplatzprüfung nach DIN EN 1176, DIN 7926 und DIN EN 1177

 

Nur durch fachgerechte Spielplatzkontrollen wird die Spielplatzsicherheit für Kinder gewährleistet.

Denn viele Unfälle auf Spielplätzen ereignen sich nicht nur aufgrund Fehleinschätzungen der Kinder.

Die meisten Spielplatzunfälle passieren vor allem durch unzureichenden Fallschutz oder nicht eingehaltene Sicherheitsabstände von Spielplatzgeräten. Auch technische Mängel, Fangstellen oder der Verschleiß

an Geräten gefährden die Sicherheit auf Spielplätzen und damit die Sicherheit der Kinder.

 

Spielplatzkontrolle nach DIN Normen

Unsere Spielplatzkontrolle entspricht den Normen DIN EN 1176, DIN 7926 und DIN EN 1177. Mit der DIN EN 1176 wurden technische Regeln verabschiedet, die Mindestanforderungen an die Spielplatzsicherheit festlegen. In erster Linie sollen dadurch Unfälle auf Spielplätzen vermieden werden, die zu schwerwiegenden Schäden führen. Hierzu zählen unter anderem dauerhafte Behinderungen durch Unfälle oder im schlimmsten Fall der Tod eines Kindes.

Spielplatzprüfungen werden durch unsere qualifizierten Mitarbeiter ausgeführt.

 

Spielplatzprüfung – Qualifizierung von Spielplatzprüfern nach DIN SPEC 79161

 

Allgemeines

Die jährliche Hauptinspektion und die Inspektion von neu installierten Geräten auf Spielplätzen sollte stets von sachkundigen Personen durchgeführt werden, um die höchstmögliche Sicherheit von Spielplätzen und Spielgeräten zu gewährleisten. Damit diese Sicherheit auch über die gesamte Lebensdauer eines Spielgeräts garantiert werden kann, sind einheitliche Anforderungen an Ausbildung und Prüfung von Spielplatzprüfern unabdingbar. Aus diesem Grund hat der Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät des Deutschen Instituts für Normung im Jahr 2011 ein Dokument veröffentlicht, das alle relevanten Ausbildungs- und Prüfungsinhalte aller in Deutschland registrierten Prüfinstitute regelt. Die Qualifizierung von Spielplatzprüfern nach DIN SPEC 79161 gilt als Grundlage für alle Personen, die die jährliche Hauptinspektion von Spielplätzen und Spielplatzgeräten sowie eine Inspektion nach Fertigstellung eines neuen Spielplatzes nach DIN EN 1176-1 vornehmen.

 

Spielplatzprüfung

Eine Spielplatzprüfung muss stets objektiv und neutral erfolgen. Zum Mindestprüfumfang eines Spielplatzes gehört unter anderem die Kontrolle der Zugangssituation, Einfriedung und Beschriftung des Spielplatzes, die Registrierung von Ausstattungselementen wie auch das Festhalten von Giftpflanzen nach DIN 18034 und anderen gefährdenden Verunreinigungen. Die Prüfung einzelner Spielplatzgeräte umfasst mindestens die Schwerpunkte Frei- und Fallraum sowie Beschaffenheit der Aufprallfläche eines Spielgeräts, die Standsicherung und Funktionsfähigkeit der Geräte, ferner die Kontrolle von Verschleißteilen und die ausführliche Dokumentation von Fangstellen. Da die Sicherheit stets oberste Priorität hat, kann es vorkommen, dass bei erheblicher Unfallgefahr einzelne Geräte durch den Spielplatzprüfer zu sperren sind. Zudem ist über die gesamte Prüfung ein Prüfbericht anzufertigen, der für mindestens 5 Jahre aufbewahrt werden muss.

© 2018 Spielplatz komplett | Impressum | Rechtliche Hinweise